Schlagwort-Archiv: lernen

Die Frage nach der Prozessqualität des Lernens

Was macht die Qualität von Lernprozessen aus?

Bild von KB35 http://www.flickr.com/photos/kb35/

Wer heutzutage nach Professionalität strebt, verschwendet seine Zeit nicht mehr damit, die eigenen Leistungen zertifizierbar zu machen. Dies ist wohl der größte Angriff auf die etablierten Bildungssysteme; dass sich zunehmend die Lernenden ihrer eigenen Kompetenzen bewusst werden und sie eigenständig weiterentwickeln. Gleichzeitig wirkt diese Entwicklung auch entlastend, denn die Lehrenden brauchen keinen Wissensvorsprung mehr um zu unterrichten. Lernprozesse werden dadurch kommunikativer und sozialer als es die der reinen Wissensvermittlung waren. Dadurch verändern sich auch die Lernsettings. Es braucht immer noch grandiose Sprecher, die vor einem Publikum etwas faszinierendes darbieten. Das Lernen jedoch organisiert sich in der gemeinsamen Reflexion, dem Diskurs und in gemeinsamen Erfindungen, die danach streben, weiterentwickelt zu werden. Die Qualität solcher Lernprozesse lässt sich dann nicht mehr im Blick auf die Annäherung an ein vorgegebenes Ziel messen, sondern müsste die Beschaffenheit der Lernwege und die Beteiligung der Lernenden erfassbar machen. Stellt sich also die Frage: Wie könnte man in Zukunft allgemeingültig Professionalität bestimmbar machen?

Was man wirklich lernen sollte

Meine freie Übersetzung der 10 Punkte des Artikels Things you really need to learn – von Stephen Downes, The Huffington Post, 1. Dezember 2010
Stephen Downes

  1. Wie Auswirkungen abzusehen sind
  2. Wie man liest
  3. Wie man die Wahrheit vom Schein unterscheidet
  4. Wie man Mitgefühl entwickelt
  5. Wie man erfinderisch wird
  6. Wie man deutlich kommuniziert
  7. Wie man lernt
  8. Wie man gesund bleibt
  9. Wie man sich selbst wertschätzt
  10. Wie das eigene Leben an Bedeutung gewinnt